Das war die Bergische 50 am 27. April 2024

Auftakt der Bergischen Wanderwoche in Wipperfürth „Bergische 50“ am 27. April 2024 mit Rekordbeteiligung - über 3.000 Wanderer auf der Strecke

Über 3.200 Anmeldungen: das ist Rekord für die Bergische 50, dem größten Wanderevent im Bergischen Land, das in diesem Jahr auch erstmalig das Auftaktevent der Bergischen Wanderwochen ist. „Wandermarathon“ wird die 50-Kilometer-Tour oft genannt, aber „Erlebniswanderung“ trifft es noch besser. Denn das Besondere ist der Rundum-Service, die Start- und Ziel-Atmosphäre am Wipperfürther Marktplatz und die vielen kleinen bergischen Highlights am Weg. Zum sechsten Mal startet die Bergische 50 in Wipperfürth, insgesamt ist es die neunte Auflage. Auch eine kürzere „Bergische 25“ ist wieder im Angebot.

Um den Anspruch auf Qualität stets halten zu können, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Daher ist  die Anmeldung wegen der Erreichung des Teilnehmerziels bereits geschlossen. Circa 50 Startplätze werden noch am Freitag, den 26.04., ab 15:00 Uhr am Info-Stand der Bergischen 50 auf dem Marktplatz in Wipperfürth vergeben.

Spezielle Hotel-Pakete zur Bergischen 50 finden Sie hier. Alle weiteren Unterkünfte in Wipperfürth inkl. Ferienwohnungen finden Sie hier und hier alle Unterkünfte im Bergischen.


Bereits ab 7:00 Uhr gehen am 27. April die ersten Aktiven auf die 50-Kilometer-Strecke. Insgesamt gibt es neun Startblöcke. Um 11:00 Uhr startet die letzte 25er-Gruppe. Während der Startphase bis ca. 11:15 Uhr sind daher die Hochstraße und die Untere Straße in der Altstadt für den Autoverkehr gesperrt.

Die Strecke führt zu großen Teilen auf dem „Bergischen Panoramasteig“ und dem „Rund-um-Wipperfürth-Weg“ in den Osten und Süden Wipperfürths und bei der Bergischen 50 auch rund um die Lingese-Talsperre in Marienheide. Während die Strecke der Bergischen 50 weitgehend der im Vorjahr entspricht, ist die Bergische 25-Strecke in vielen Teilen modifiziert worden. Unter www.bergische50.de kann man die Strecke schon jetzt einsehen (Änderungen vorbehalten).

„Viele der rund 2.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem letzten Jahr haben nicht nur die schöne Strecke, sondern vor allem das Drumherum gelobt. Das ist uns ein Ansporn, noch mehr Genuss mit regionalen Produkten und Leckereien, noch mehr Komfort wie mit dem Shuttle- und dem Foto-Service zu bieten. Jack Wolfskin verschenkt zudem in diesem Jahr neben Prozenten auf deren Produkte auch eine Überraschung an alle Teilnehmer*innen“, sagt Alina Berk, Projektleiterin beim Veranstalter Master Logistics. „Wir freuen uns auf ein buntes Teilnehmerfeld mit Anmeldungen aus 14 Bundesländern sowie aus Großbritannien, der Schweiz, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden sowie Polen und Ungarn. Allen wollen wir ein Rundum-Sorglos-Paket bieten. Dazu gehört ein frisches und abwechslungsreiches Verpflegungsangebot an sechs Stationen (Bergische 50) bzw. an 3 Stationen (Bergische 25) sowie im Ziel. Viele tolle Helfervereine unterstützen uns wie z.B. der Triathlonverein Biesfeld, der DJK Dürscheid, das Tanzkorps KG Dürscheder Mellsäck sowie das Dietrich Bonhöfer und das Sankt-Angela Gymnasium.“

 

Auch Bürgermeisterin Anne Loth freut sich auf das Wanderevent: „Wipperfürth ist sportlich und gastfreundlich. Die Rekordzahlen sprechen für die Veranstaltung. Die Bergische 50 in Wipperfürth ist wieder ein Leuchtturm für den Tourismus im ganzen Bergischen Land. Wir freuen uns deshalb besonders, damit die Bergischen Wanderwochen zu eröffnen, denn das Bergische hat Wanderern so viel zu bieten. Ich danke dem Tourismusverband „Das Bergische“, dem Veranstalter und unserer Nachbarkommune Marienheide für die gute Zusammenarbeit. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer werden wieder Botschafter der Bergischen Gastlichkeit sein und machen ein so großes Event erst möglich.“

Martin Graffmann, Tourismusbeauftragter der Hansestadt ergänzt: „Mir gefällt immer wieder, wie die Bergische 50 mit Wipperfürth verbunden ist: Unterwegs gibt es nicht nur bergische Höhen, kleine Weiler und stille Täler zu sehen, sondern man erlebt das Bergische einfach: Bei einem hausgemachten Bauernhof-Eis „Bergischer Buur“ vom Hof Wingenbach etwa, einem frischen regionalem Bauernbrot mit Honig vom Wipperfürther Imker Langenberg oder bei der Mittagspause auf dem gastfreundlichen Gut Nagelsgaul. Auch die frischen Brötchen, das Obst und Gemüse an den Verpflegungsstellen unterwegs stammen aus dem Wipperfürther Handel. Das bergische Mineralwasser liefert die Haaner Felsenquelle, den „Bergischen Sportsfreund“ die Erzquell Brauerei. Attraktive Hotel-Pakete und Sonderaktionen im Einzelhandel bei Sport Höfer und Schuhhaus Flossbach runden unser Angebot ab.“

Auch die touristische Dachorganisation „Das Bergische“ engagiert sich für die Bergische 50. Geschäftsführerin Gabi Wilhelm: „Die Bergische 50 ist eine wunderbare Gelegenheit für jeden Teilnehmenden, die landschaftliche Vielfalt unserer wunderschönen Region wandernd zu erleben. Die Ergänzung der Bergischen 50 mit einem Angebot der Bergischen 25 ist eine großartige Idee, die dieser Veranstaltung einen zusätzlichen Kick gibt. Wir freuen uns, diese seit vielen Jahren in der Region und darüber hinaus beliebte Großveranstaltung im Bergischen auch in diesem Jahr wieder als Tourismusorganisation zu begleiten und zu unterstützen und etwa unsere Gastgeber in der Region hier noch mehr einzubinden. Mit der Bergischen 50 starten wir voller Freude zugleich die zehnten Bergischen Wanderwochen. Vom 27.4. bis 5.5. bieten viele Wanderführer*innen ein vielfältiges Programm im ganzen Bergischen Wanderland. Alle Termine stehen auf www.bergische-wanderwochen.de

Wer in diesem Jahr keinen Startplatz mehr ergattert, kann sich bereits auf 2025 freuen: Um mehr Aktiven eine Teilnahme zu ermöglichen und zugleich den Charakter der Veranstaltung ruhig zu erhalten, findet die zehnte Jubiläums-Auflage 2025 erstmals an zwei Tagen statt: Die Bergische 50 am Samstag, den 10. Mai 2025 und die Bergische 25 am Sonntag, den 11. Mai 2025.  

www.bergische50.de
www.tourismus.wipperfuerth.de/bergische50

www.bergische-wanderwochen.de