Radfahren in Wipperfürth

Sie sind gerne mit dem Zweirad unterwegs?

Ob mit E-Bike oder Fahrrad - hier findet jeder seine Lieblingsroute

Wipperfürth kann mit seinem Radwegenetz inmitten von Talsperren und grünen Anhöhen den verschiedenen Ansprüchen von Familien, Tourenradlern und ambitionierten Profis gerecht werden. Einen steigungsarmen Weg durchs Bergische bietet der Bergische-Panorama-Radweg, der sich in diesem Abschnitt „Wasserquintett Bahntrassenweg“ nennt. Mit maximal 2 Prozent Anstieg führt der Wasserquintettweg über die ehemalige Eisenbahntrasse der Wippertalbahn durch die schöne Landschaft Wipperfürths. Ein Abstecher auf den Marktplatz, der für sein Ambiente im ganzen Bergischen bekannt ist, lohnt sich. Während der E-Bike-Akku hier aufgeladen wird, lassen sich die typisch bergische Gastlichkeit genießen und das Geschehen ringsum beobachten. Ambitioniert nach einer kurzen Rast, lohnt sich eine Tour über den Kirchdorfradweg. Jedes der insgesamt sieben Kirchdörfer wartet mit einer eigenen Stimmung und eigenen Panoramen auf.

Geführte Radtouren

Wer das Bergische Land in Gesellschaft und unter fachkundiger Anleitung erradeln möchte, kann auch eine geführte Radtour machen. Gemeinsam geht es hinauf zu tollen Panoramen. Ohne große Anstrengung können die Ausblicke mit einem E-Bike genossen werden. Die Wipperfürther Fahrradhändler bieten auch einen Verleih an.

Bergischer Fahrradbus

Was ist, wenn Sie eine längere Fahrradtour planen und ein Stück der Strecke mit öffentlichen Verkehrsmitteln überbrücken möchten? Kein Problem! Seit dem 17. März 2018 pendelt der Bergische FahrradBus zwischen Leverkusen-Opladen und Marienheide entlang des Panorama-Radweges Balkantrasse und des Bergischen Panoramara-Radweges. Der Bus ist mit einem Fahrradanhänger unterwegs, welcher insgesamt Platz für 16 Räder bietet. Auch die Mitnahme von E-Bikes ist möglich. In 2018 ist der Bergische Fahrradbus noch bis zum 1. November unterwegs.

Weitere Infos erhalten Sie auch unter www.bergischer-fahrradbus.de.