Rund um Köln findet doch statt: Virtual Velodom und Bergische Challenge ab 5 Juni in Wipperfürth-Agathaberg

|   Tourismus auch Hauptseite Stadt auch Hauptseite Stadt

Der für den 6. Juni geplante und leider abgesagte Radklassiker 'Rund um Köln' findet nun doch statt – und führt auch durch Wipperfürth. Radsportfans können allerdings nicht gemeinsam auf den anspruchsvollen Rundkurs durchs Bergische Land gehen, sondern sich alternativ über den Zeitraum vom 5. bis zum 20. Juni im Rahmen eines virtuellen Rennens mit zusätzlichen Bergwertungen messen - dem 'Virtual Velodom' und der 'Bergischen Challenge'. Beim 'Virtual Velodom' können Interessierte auf ihrer Lieblingsstrecke Distanzen von 30, 70 oder 125 Kilometer fahren und anschließend ihre Daten in ein Ergebnisportal hochladen. Eines der Highlights wird die Zeitmessung auf der Bergstrecke hoch nach Agathaberg sein.

Das Radrennen führt seit vielen Jahren auch auf unterschiedlichen Streckendurch Wipperfürth. Viele freiwillige Helfer, die Feuerwehr, die Bürgervereinen und die Stadt Wipperfürth haben in den letzten Jahren die Veranstaltung unterstützt und so Spitzensport vor der Haustür erlebbar gemacht.

"Wenn schon nicht gemeinsam, dann eben jeder für sich! Wir möchten den Radsportlern trotz der bekannten Umstände noch eine Möglichkeit geben, ihre Performance auf die Straße zu bekommen, so dass die Trainingskilometer nicht ganz umsonst absolviert wurden," teilt Herr Markus Frisch, Geschäftsführer der Köln Marathon- Veranstaltungs- und Werbe GmbH mit.

Neben dem virtuellen Rennen kann man sich noch zusätzlich für die 'Bergische Challenge' anmelden. Sie besteht aus sechs Bergwertungen an anspruchsvollen Streckenpassagen der originalen Rennstrecke, die im oben angegebenen Zeitraum gefahren werden können. Einer dieser Bergwertung ist in Wipperfürth-Agathaberg, an dem mit 27 % Steigung steilsten Anstieg und dem höchsten Punkt der Strecke. Dort und an den Anstiegen Scheuren in Odenthal, Sand in Bergisch Gladbach, Golfclub Der Lüderich in Overath, Lüghausen in Rösrath und Offermannsberg in Kürten wird eine Funk-Zeitmessung installiert, die über bereitgestellte Transponder an den Rädern der Teilnehmer automatisch die einzelnen Zeiten übermittelt und eine Ergebnisliste generiert.

Für alle, die bereits für 'Rund um Köln' angemeldet waren, ist die Teilnahme am virtuellen Rennen und der Bergischen Challenge kostenlos. Eine Neuanmeldung für den 'Virtual Velodom' kostet 5 Euro, die Bergische Challenge kostet zusätzlich 11 Euro. Das 'Radklassiker'-Paket für nur 44 Euro rundet das Angebot für das 'Virtual Velodom' ab. Das auf 500 Stück limitierte Paket beinhaltet das offizielle Rund um Köln-Radtrikot, einen Lifestyle-Beutel von Schwalbe, eine Trinkflasche vom Team Bora/hansgrohe, Sportnahrung von Dextro Energy und weitere Überraschungen.

Weitere Infos und die Anmeldung zum „virtual Velodom“ und die „Bergische Challenge“ auf der Website des Veranstalters.