Sonne, Bewegung und soziale Distanz: Verantwortungsvoll Wandern, Radfahren und Essen-Mitnehmen in Corona-Zeiten.

|   Tourismus

Soziale Distanz zu halten ist in Zeiten von Corona ist zentral wichtig. Frische Luft, Sonne und Bewegung sind aber auch wertvoll für Immunsystem und Gesundheit. Geht beides?

Ein Möglichkeit sind Spaziergänge oder kleine Fahrradtouren ohne Kontakt zu anderen. In und um Wipperfürth gibt es viele ruhige Wanderwege und Radrouten. Gut markierte Wege wie z.B. der Bergische Panoramasteig und die Wasserquintettwege, verschiedene Rund- und Themenwege oder Radrouten wie der Bergische Panoramaradweg oder die Kirchdorfradwege ermöglichen auch eine Orientierung ohne Karte. Auch die kostenlose App „Bergisches Wanderland“ erleichtert die Orientierung mit dem Smartphone. Infos zu Wanderwegen rund um Wipperfürth finden Sie hier, Infos zum Radfahren hier. Weitere Tipps auf den Seiten des Naturparks und bei Das Bergische.

Bitte beachten dabei Sie unbedingt die bestehende Kontaktsperre in NRW. Hierdurch sind Zusammenkünfte von mehr als zwei Menschen in der Öffentlichkeit untersagt (mit wenigen Ausnahmen u.a. für Ehegatten, Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen.) Und falls Sie doch anderen Wanderern oder Radfahrern begegnen, halten Sie bitte unbedingt Abstand. Die ruhigeren Stunden des Tages eignen sich daher besonders für einen Aufenthalt in der Natur.  

Tipp: Viele Gastronomen und Gastgeber bieten derzeit Essen zum Mitnehmen an. Hier können Sie sich z.B. Ihr Essen nach dem Spaziergang mit nach Hause nehmen: Eine Liste aller Angebote mit Abhol- und  Lieferdiensten sowie Sonder-Services des Einzelhandels finden Sie hier. (Diese Liste wird ständig aktualisiert).

Bitte Nutzen Sie diese Möglichkeit vorsichtig und verantwortungsvoll.

Alle Informationen und Hilfen zum Thema Corona finden Sie zentral auf der Website der Hansestadt Wipperfürth unter www.wipperfuerth.de

Zurück